Camille Aubray: „Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten“

Er ist Künstler, der aus einem gelben Fleck eine Sonne machen kann. Sie ist eine Köchin, der es gelingt, in einer Quiche das Meer, den Himmel und den Duft von Pinienwäldern einzufangen. Er ist Spanier und voller Temperament. Sie ein junges französisches Mädchen. Er ist Picasso und hat sich weltweit einen Namen gemacht. Sie arbeitet im elterlichen Café Paradies als Köchin neben der Mutter. In einer Schaffenskrise flüchtet er nach Juan-les Pins an die Cote d´ Azur. Sie träumt von einer selbstbestimmten Zukunft. Als Maler und Mädchen aufeinandertreffen ist der Reiz des Neuen nicht mehr wegzudenken.

 

Es sind zwei Geschichten. Das Buch beginnt mit der jungen Ondine, die als 17jähriges Mädchen zwar heiß verliebt auf ihren Freund wartet und im elterlichen Café als Köchin ihrer Mutter hilft. Da bekommt sie den Auftrag für einen neuen Gast als Privat-Köchin zu agieren. Der eigenwillige Maler und Exzentriker zieht sie in den Bann und sie stellt sich als Modell zur Verfügung. Nach der kurzen Affäre beginnt für Ondine ein aufregendes Leben zwischen Können, Verzweiflung und Durchhalten. Ein halbes Jahrhundert später bekommt die Enkelin von Ondine ein Rezeptbüchlein der Großmutter in die Hand und macht sich darauf auf die Suche nach der Geschichte von ihr. Sterneküche, verschwundene Bilder und das Leben in Frankreich.

Camille Aubray
Foto Umberto Marcenaro

Camille Aubray hat es geschafft, eine besondere Verbindung vom realen Leben zu der Zeitgeschichte von Picasso darzustellen. Gut recherchiert und beeindruckend dargestellt. Beide Geschichten, obwohl immer unterbrochen durch die andere, sind spannend,  fesselnd und man kann alles genau nachvollziehen. Der exzentrische Künstler mit seinen vielen Frauen und die köstliche Küche Frankreichs. Ein zauberhafter Roman mit einer Aufklärung zu Picasso und dem französischen Flair, der Kochkunst und Interesse an der Geschichte.

Die Autorin: Camille Aubray hat unter Tom Stoppard und David Hare kreatives Schreiben an der University von London studiert. Am Humber College in Toronto war Margaret Atwood ihre mentorin? Später unterrichtete sie selbst an der New York University. Heute lebt Camille Aubray in Connecticut und Südfrankreich.

Camille Aubray: Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten, Krüger Verlag, E-Book, Aus dem Amerikanischen von Anna-Christin Kramer, Preis 14,99, ISBN: 978-3-10-490164-0

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.