Matthew Quirk: Die Direktive

Bl_TB_Quirk_Die Direktive.inddEin echter Handwerker dieser Mike Ford, der Protagonist des Autors Matthew Quirk. Einer der aus einer Gangster Dynastie stammt und nun bürgerlich geworden, aus diesem Milieu herausgerissen wird. Gott sei Dank hat er die früher erlernten Fähigkeiten nicht verlernt und kann das alte Netzwerk seines Vaters nutzen. Krimiunterhaltung mit einem echten Helden der mit allen Wassern gewaschen ist.

 

 

Mattew Quirk © Mark Finkenstaedt

Mattew Quirk
© Mark Finkenstaedt

Matthew Quirk ist in New Jersey aufgewachsen und hat in Harvard Geschichte und Literatur studiert. Anschließend arbeitete er viele Jahre als investigativer Journalist für THE ATLANTIC. Sein Debüt Die 500, der erste Roman mit dem Protagonisten Mike Ford, erschien 2012 bei Blessing. Matthew Quirk lebt in San Diego.

Mike Ford, unabhängiger Berater und Anwalt, steht kurz vor seiner Hochzeit mit Annie Clark, Tochter aus bestem Hause. Weil er einen Trauzeugen braucht, nimmt Mike zum ersten Mal nach Jahren wieder Kontakt zu seinem Bruder Jack auf. Anders als Mike, der seine kriminelle Vergangenheit hinter sich gelassen hat, hält Jack sich nach wie vor mit schmutzigen Geschäften über Wasser. Als Jack deshalb in Schwierigkeiten gerät, wird Mike von den Auftraggebern seines Bruders erpresst. Mike soll die aktuelle Direktive der US-Notenbank beschaffen, die den amerikanischen Leitzins regelt, und zwar bevor diese an die Öffentlichkeit gelangt. Wer im Besitz dieser Insiderinformationen ist, kann mit Milliardengewinnen an der Börse rechnen. Beschafft Mike diese Direktive nicht, stirbt Annie. So planen die Ford-Brüder den größten Coup ihres Lebens: einen Einbruch in die New Yorker Zentralbank.

 Matthew Quirk hat einen packender, penibel recherchierter Thriller um ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel geschrieben. Dazu waren viele Recherchen über die US Notenbank und ihre Wirkungsweise nötig.

Matthew Quirk: Die Direktive, Thriller, Blessing Verlag, Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-89667-483-8 € 14,99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.