Björn Larsson: Long John Silver

Long John SilverWer Seefahrergeschichten liebt, wird dieses Buch sehr mögen. Es schildet das Leben auf See und die Lebenssituationen den Seeleute. Die Teerjacken hatten nicht viel zu lachen. Skrupellose Kapitäne, Schiffseigner beuteten die Matrosen bis aufs Blut aus. Mit Sklavenschiffen häuften sie ungeheure Vermögen an. Das da die Hälfte der Sklaven und ein Drittel der Besatzung bei der Überfahrt über Bord, oder wie es im Buch heißt: die Segel strichen, wurde in Kauf genommen. Meuterei war da ein probates Mittel aus diesem Kreislauf auszusteigen. All dies alles schildert Larson sehr deutlich am „Lebenslauf“ von Long John Silver.

 

Björn_Larsson Foto: Comédie du Livre 2010

Björn_Larsson
Foto: Comédie du Livre 2010

Björn Larsson (* 1953 in Jönköping) ist ein schwedischer Schriftsteller und Professor für Französisch. Larsson besuchte die Schule im südschwedischen Jönköping. Der 15-Jährige verbrachte ein Jahr an der High-School in Arizona. Nach seiner Schulzeit lebte er vier Jahre in Paris, wo er fließend Französisch lernte und sein Fernstudium absolvierte. Er promovierte 1988 über Simone de Beauvoir mit dem Titel: La réception des Mandarins. Einige Zeit war er Assistent, danach Professor für Französisch an der Uni Lund. Larsson hat zahlreiche wissenschaftliche und technische Werke verfasst, angefangen von einer Abhandlung über den Gebrauch französischer Adjektive bis zu einem Anleitungsbuch fürs Tiefseetauchen. Mit der Schriftstellerei verarbeitet Larsson seine wahre Leidenschaft: das Segeln. In den Sommerferien lebt er auf seinem Segelboot in Dänemark. Seinen Durchbruch als Schriftsteller erreichte Larsson 1995 mit der fiktiven Biographie über die Figur Long John Silver, dem Schiffskoch aus dem Roman Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson. (Wikipedia‘)

Der berühmte Held von der »Schatzinsel« muss einiges richtigstellen. Hier erzählt er sein Leben und gibt uns eine schonungslose Einführung in die Welt der Seeleute und Piraten, die ganz und gar anders ist als in romantischen Romanen und heroischen Biografien. Long John Silver berichtet von Kapitänen, Teerjacken und Lügenhälsen, von Freunden und Verrätern, Meuterern und Sklavenhändlern, und nicht zuletzt von einem gewissen Jim Hawkins. Gesetze werden zu Richtlinien, und Silver selbst vom Glücksritter zum Feind der Menschheit.

Björn Larsson: Long John Silver, Unionsverlag, aus dem Schwedischen von Jörg Scherzer, Broschiert 448 Seiten, ISBN 978-3-293-20758-5, € 16.95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.