Thomas Straubhaar: Radikal Gerecht

HC_120x190_Straubhaar_radikal gerecht_161101.indd

Bedingungsloses Grundeinkommen ist momentan irgendwie in aller Munde. Es wird heiß diskutiert, doch oft ohne die richtigen Fakten und Überlegungen. Der Professor für Volkswirtschaftslehre Thomas Straubhaar hat das bedingungslose Grundeinkommen zum Thema seines Buches gemacht. Doch für ein akademisches Sachbuch, ist Radikal Gerecht einfach und ohne verwirrendes Brimborium geschrieben. Ein leicht verständlicher Abriss über die guten Gründe, die Auswirkungen und Ergebnisse, das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen.

 

Foto Copyright: Körber-Stiftung/Claudia Höhne

Foto Copyright: Körber-Stiftung/Claudia Höhne

Thomas Straubhaar ist Professor für Volkswirtschaftslehre der Universität Hamburg und Direktor des Europa-Kollegs Hamburg. Von 1999 bis 2014 war er zunächst Präsident des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Archivs (HWWA) und danach Leiter des Hamburgischen WeltWirtschaftsinstituts (HWWWI).

Die Rentenbombe wird explodieren, Generationsverträge werden aufgelöst und wir steuern in die Altersarmut. Schlagzeilen, die momentan überall zu lesen sind. Beängstigende Fakten, die jeden verunsichern, der sich immer auf unser Sozialversicherungssystem verlassen hat. Wir brauchen Lösungen und zwar schnell und radikal! Wenn dann Freidenker, innovative Menschen und intellektuell Experten das bedingungslose Grundeinkommen fordern, hört man ein kollektives Aufstöhnen durch Deutschland gehen. Ich gebe zu, auch ich hatte meine Bedenken, wobei mich das Konzept immer interessierte. In seinem Buch Radikal Gerecht legt Professor Straubhaar mit simplen Worten die Fakten über das umstrittene Thema dar. Er unterstützt die Einführung des bedingungslosen Einkommens, da es eine einfache, umsetzbare und vor allem gerechte Lösung für alle ist!

Besonders erfrischend an diesem Sachbuch war, dass der Autor völlig auf intellektuelles Pipapo verzichtet hat und es so geschrieben ist, dass es keinerlei Verwirrungen hervorruft. Mit Fakten und kurzen Rechenbeispielen räumt Thomas Straubhaar mit alten Vorurteilen auf, die gerne von der einen oder anderen Lobby ins Feld geführt werden, um das bedingungslose Grundeinkommen zu verteufeln. Das Buch ist sehr lesenswert, eine gute Investition von 17 Euro. Man bekommt Fakten, ein gutes Verständnis und vor allem das richtige Gefühl für gesellschaftliche Gerechtigkeit. Einer Gerechtigkeit, die mit dem bedingungslosen Grundeinkommen endlich umgesetzt werden könnte!

Radikal Gerecht, Thomas Straubhaar, Edition Körber-Stiftung, gebundene Ausgabe, 247 Seiten, ISBN 978-3-8968-4194-0, Euro 17,00.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *