Daniela und Felix Partenzi: „So kocht Umbrien“

U_2122_1A_UMBRIEN.IND11Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte. Ein Kochbuch, ein Lesebuch was ist es? „ So kocht Umbrien“. Es ist eine Liebeserklärung an Italiens Mitte Umbrien mit seiner Landschaft, den Menschen und der Küche.

Gut, dass erst mal die abgebildete Landkarte zeigt, wo Umbrien genau in Italien liegt. Eingerahmt von der Toskana im Norden, Latium im Süd-Westen und Marken im Osten genau in der Mitte Italiens ohne Zugang zum Meer. Von hier stammt der Vater der Autorin Daniela Partenzi. Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte.

Die Partenzi´s Foto: Privat

Die Partenzi´s
Foto: Privat

Daniela Partenzi, geboren 1968, ist  freie Journalistin, Tochter eines italienischen Kochs und einer deutschen Lehrerin, so wurden die Ferien immer bei den Großeltern, Tanten und Verwandten in Umbrien verbracht. Heute ist Daniela Partenzi mit Felix Partenzi, Kommunikationsdesigner und Fotograf, verheiratet. Beide wohnen in Deutschland. Felix ist Deutscher und hat sowohl den Namen als auch die italienische Staatsangehörigkeit angenommen. Doch die Ferien werden weiterhin in Umbrien bei den Tanten, Verwandten, Cousins und Cousinen gemacht.

Beide zusammen haben mit diesen Geschichten – Kochbuch ihre Leidenschaft und Liebe zu diesem Landstrich erklärt. Erzählen von Tanten, Cousins und Cousinen, Freunden und besonderen Personen und ganz nebenbei von  einer Umbrischen Küche. Jahreszeitlich aufgebaut, nur was der Garten und die Ländereien hergeben. Wie beschreibt das Frau Partenzi so schön: „ cucina a chilomento  zero – Null-Kilometerküche“.

Die Gerichte sind nichts Besonderes, bestechen aber durch ihre Einfachheit, der schnellen Zubereitung und locken jedes Familienmitglied oder Gast mit dem Geruch und Aussehen sofort zum Tisch. Eine Freude zum lesen und dabei zu kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *