Larry Niven: Ringwelt / Ringwelt Ingenieure

Niven_Ringwelt.inddEin monumentales Werk der Si-Fi Literatur. Nicht nur großartig in der Schaffung der Ringwelt, sondern auch in der Vielfältigkeit der Alienarten und deren Lebensumfeld. Niven schafft nicht nur Aliens sondern auch deren Gesellschaftssysteme. Anders als bei vielen Si-Fi Autoren wird nicht nur rumgeballert, nein er setzt sich mit Lebens -und Gesellschaftssystemen auseinander und vermittelt trotzdem spannende Unterhaltung. Mit seinen grundverschiedenen Protagonisten, einem „alten Menschen“ und 2 Aliens lässt er uns an deren Abenteuern teilhaben.

Larry Niven wurde 1938 in Los Angeles, Kalifornien geboren. 1956 schrieb er sich am Institue of Technology in Kalifornien ein, um es ein Jahr später wieder zu verlassen. Er wußte warum, denn ein halbes Jahr später entdeckte er einen alten Buchladen voll mit bereits gelesenen Science-Fiction Magazinen, die ihn inspirierten selbst etwas zu schreiben. Nachdem er sein Mathematik-Psychologie-Studium 1962 an der Washburn University, Kansas, beendet hatte, begann Larry Niven nun endgültig sich seiner Leidenschaft hinzugeben. Seine erste veröffentlichte Geschichte The Coldest Place erschien in der Dezember-Ausgabe von 1964 Worlds of If.Larry Niven gehört zu den großen Altmeistern des Genres. Er hat im Laufe seiner Karriere mehrmals die bedeutendsten Preise der Science Fiction, den Hugo- und den Nebula-Award, gewonnen, unter anderem für den Roman Ringwelt, der als ein Meilenstein der modernen fantastischen Literatur gilt. Mit der Romanserie um das Ringweltuniversum hat er wahrscheinlich die populärste SF-Serie aller Zeiten geschaffen.

Einst baute ein längst vergessenes Volk eine gigantische ringförmige Welt, die um eine Sonne rotiert. Zu diesem technischen Wunderwerk am Rande der Milchstraße bricht im Jahre 2850 eine wagemutige Expedition auf, bestehend aus vier Abenteurern verschiedener Völker: zwei Menschen, ein sogenannter Puppenspieler sowie ein Mitglied der katzenartigen Kzinti. Die Expeditionsteilnehmer glauben, auf einem verlassenen Kunstplaneten zu landen, doch die Ringwelt ist nicht tot.

Spannend, interessant und gut geschriebene Si-Fi Literatur. Larry Niven: Ringwelt / Ringwelt Ingenieure. Viel Buch für´s Geld!

Larry Niven: Ringwelt / Ringwelt Ingenieure, Science Fiction Romane, Doppelband 1, Übersetzt von Axel Merz, Bastei Lübbe, Paperback, 927 Seiten, ISBN: 978-3-404-20867-8, € 15,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.