Angela Marsons: Silent Scream

silent-screamEine neue, erfrischende Detective Inspektorin, das ist Kim Stone. Wild und unbändig mit einem Faible für schnelle Motorräder, die sie selbst zusammenbaut. Doch wie bei den meisten Thriller-Protagonisten gibt es etwas, was sie in ihrem Leben quält.Als sie nachts zu einem ausgebrannten Haus gerufen wird, geht es nicht um ein Brandopfer, Teresa Wyatt wurde in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Nur kurz Zeit später, werden eher durch einen Zufall, die Überreste eines kleinen Mädchen gefunden. Sie lag für Jahrzehnte vergraben in der Nähe eines ehemaligen Kinderheims und die Tote Teresa Wyatt hatte einmal mit diesem Kinderheim zu tun.

Angela Marsons Foto: Juli Forrest

Angela Marsons
Foto: Juli Forrest

Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und lebt auch heute noch dort. Lange Jahre arbeitete sie in der Sicherheitsbranche, nun widmet sie sich ganz dem Schreiben. Mit Silent Scream legt die Autorin ihr beeindruckendes Krimidebüt vor. Das monatelang Nummer eins der britischen E-Book-Charts war.

Wer war das kleine Mädchen, das vor vielen Jahren ermordet und verscharrt wurde? Gehörte sie zu den Zöglingen des Kinderheims, in dem Teresa Wyatt, mittlerweile ebenfalls ein Mordopfer, gearbeitet hat. Und warum versucht jeder, die Aufklärung der beiden Morde zu boykottieren?

DI Kim Stone muss harte Bandagen anlegen, um gegen die Bürokratie von Black Country anzukommen. Jemand ganz oben will verhindern, dass sie das Grundstück, in der das Mädchen lag, weiter absucht. Natürlich vermutet sie dort noch mehr Kinderleichen. Auch fühlt sie instinktiv, dass der ehemalige Mitarbeiter Willam, der seine schwerbehinderte Tochter pflegt und immer noch in der Nähe des Kinderheims wohnt, mehr weiß, als er anfänglich zugibt. Ein riesiges Puzzle eröffnet sich DI Stone, und als plötzlich Nicola Adamson und ihre Schwester Beth auf der Bildfläche erscheinen, wird der Fall noch komplizierter. Vor allem, weil es mittlerweile die nächste Leiche gibt. Es ist wieder ein Mitarbeiter des ehemaligen Kinderheims.

Der erste Thriller der Reihe um DI Kim Stone ist ein vielversprechender Roman und macht Lust, mehr über Kim Stone und ihre Ermittlungen zu erfahren. Die Geschichte ist komplex und verwirrend, bis der Leser sehr spät eine gewisse Ahnung bekommt, wer der Mörder ist und warum. Doch dafür muss man schon ein Thriller-Experte sein oder sich als nicht so geübter Thriller-Fan einfach überraschen lassen.

Silent Scream, Angela Marsons, Piper, Paperback, Seiten 464, ISBN 978-3-492-206034-9, Euro 14,99.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *