Pierce Brown: Red Rising Trilogie

351_53441_01_Brown_Red Rising 1_US.inddRed Rising ist eine Mischung aus Den Tributen von Panem, Game of Thrones und Harry Potter für Erwachsene. Eine Trilogie mit geballter Spannung auf über 1500 Seiten, bei denen ich mich fragte, ist es ein Jugendbuch für Erwachsene oder ein Erwachsenenroman für Jugendliche. Pierce Brown erschafft in seiner Trilogie eine fantastische, neue Welt auf dem Mars und mit seinem Protagonisten Darrow eine Figur, die Schritt für Schritt in seiner Rolle reift. Ein erstklassiges Lesevergnügen, wenn man die Mischung aus Science-Fiction und Fantasy mag.

 

Pierce Brown

Pierce Brown

Pierce Brown hätte nach dem Collegeabschluss eigentlich nichts dagegen gehabt, seine Studien in Hogwarts fortzusetzen. Da es ihm dafür leider an der nötigen magischen Gabe mangelte, versuchte er es mit verschiedenen Jobs in der Medienbranche. Sein Debütroman Red Rising wurde ein so sensationeller Erfolg, dass Pierce Brown sich jetzt ganz dem Schreiben widmen kann. Der Autor lebt in Los Angeles.

Darrow gehört zu den Pionieren auf dem Mars, der roten Kaste, die tief in den Minen Helium abbauen, um den Planeten bewohnbar zu machen. Obwohl erst sechzehn Jahre, ist er ein Höllentaucher, einer der Männer, die unter gefährlichsten Bedingungen die großen Bohrer bedienen. Es ist kein Junge mehr, da man hier unter der Oberfläche des Mars sehr jung, erwachsen wird. Seit kurzem ist er verheiratet mit Eon, der Liebe seines Lebens und eigentlich könnte das Leben gut sein, auch wenn er und seine Familie gerade so über die Runden kommen. Doch wegen einer Nichtigkeit wird Eon vom Erzgouverneur Augustus gehängt und Darrow begeht den Frevel seine Frau zu begraben, anstatt sie dort am Galgen verwesen zu lassen.

So bezahlt er seine Tat mit der gleichen Strafe, man erhängt ihn, doch er ist nicht tot. Leute des Widerstandes retten ihn und zeigen ihm den wahren Mars. Denn er ist schon lange kolonialisiert. Eine reiche, dekadente und verschwenderische Gesellschaft lebt an der Oberfläche, während die Sklaven darunter hungern. Diese Gesellschaft nennt sich die Goldenen und sie sind die Herrscher über die Planeten und die anderen Kasten. Darrow willigt ein, für den Widerstand einer der Goldenen zu werden, und in das harte Ausbildungsprogramm des Instituts zu gelangen. Von dort aus wird er die Macht bekommen, seine Mitbrüder unter der Oberfläche zu befreien. Jedoch muss er vorher die harten Prüfungen bestehen und erfährt dabei viel über sich selbst, die Weltordnung und vor allem über die Bedürfnisse der Menschen, egal ob es sich um Goldene oder Rote handelt.

An dieser Stelle endet der erste Band und macht enorm Lust auf mehr.

Wie es Darrow im Hause des Feindes dann ergeht, soll hier ein Geheimnis bleiben und natürlich wird auch nicht verraten, was im letzten Teil passiert. Dennoch ist alles für eine mitreißende Geschichte vorhanden, Liebe, Verrat, viel Action und auch einige nicht erwartete Überraschungen.

Ein ideales Weihnachtsgeschenk, nicht nur für Jugendliche, sondern auch Erwachsene, die sich gerne von fremden Welten verzaubern lassen.

Elke Rossmann

Red Rising Teil I, Pierce Brown, Randomhouse-Heyne Verlag, Taschenbuch, 558 Seiten, ISBN 978-3-453-53441-1, Euro 12,99.

Red Rising Teil II, Im Haus des Feindes, Randomhouse-Heyne, Taschenbuch, 576 Seiten, ISBN 978-3-453-53441-4, Euro 12,99

Red Rising Teil III, Tag der Entscheidung, Randomhouse-Heyne, Taschenbuch, 656 Seiten ISBN 978-3-453-53443-8, Euro 12,99.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *