Christopher G. Moore: Der Untreue-Index

Der Untreue - IndexEin Krimi der harten Sorte. Bangkoks Unterwelt in der Literatur. Thais zu verstehen bedarf langer Beobachtung. Moore lebt und arbeitet dort. Spannend und aufschlussreich führt er uns auf die Schattenseite der Stadt wo gefälscht, gezockt und geliebt wird. Es gibt diesen Index wirklich. Er soll den Ehefrauen der Manager ein Handbuch sein und aufzeigen, wo die erotischen Fallen in den verschiedenen Ländern der Welt sind. Ein Bangkokführer der anderen Art.

 

 

Christopher Moore

Christopher Moore

Christopher G. Moore, der sein Alter mit 83,5 Reisejahren angibt, war in seinem früheren Leben Juraprofessor, dann Theaterautor. Später wurde er, was er bis heute geblieben ist, Romancier. In Bangkok etablierte sich der gebürtige Kanadier, der in Oxford studiert hat, als »Kultautor«. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Hollywood aufmerksam wurde und Calvino-Stoffe einkaufte. Wenn Christopher G. Moore gerade mal nicht in Bangkok ist, dann ist er sicher in Manila, Oxford, Berlin oder Los Angeles anzutreffen.

Bangkok wird von Demonstrationen erschüttert. Chaos und Angst herrschen in der Thaigesellschaft wie unter den Expats. Privatdetektiv Calvino begibt sich mitten hinein in den politischen Feuersturm, als er einen Fall von Medikamenten-Piraterie untersucht. Dabei stößt er auf ein einflussreiches politisches Netz, das mit aller Macht seine wirtschaftlichen Interessen gewahrt wissen will.
Ein 19-jähriges Thaimädchen und ein prominenter Rechtsanwalt werden am selben Abend tot aufgefunden. Beide stehen im Zusammenhang mit Calvinos Ermittlungen. Aufgerüttelt vom Untreue-Index, bei dem Bangkok weltweit an oberster Stelle steht, beauftragt ihn eine Gruppe von Ehefrauen, die eheliche Treue ihrer Gatten zu untersuchen. Calvino sieht sich mit Kräften konfrontiert, die ihn an die Grenzen seiner Ermittlungskunst führen.

Neu im Redaktionsregal entdeckt. Moore ist immer eine Rezension wert.

Christopher G. Moore: Der Untreue-Index, Kriminalroman, Unionsverlag, aus dem Englischen von Peter Friedrich, 380 Seiten, ISBN 978-3-293-20607-6, ISBN-13: u. ISBN-10: 3-293-20607-7, € 13.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.