Andrej Djakow: Dunkelheit – Die St.-Petersburg-Trilogie Drei Romane in einem Band

Dunkelheit - Die St-Petersburg-Trilogie von Andrej Djakow

Dunkelheit – Die St-Petersburg-Trilogie von Andrej Djakow

Ein düsterer SF Roman der voller Action und Dramatik ist. Das wäre nun nichts Besonderes wenn da nicht immer im Hintegrund die Mahnung wäre nicht mit Krieg und Waffen zu spielen. Das Ergebnis eines Atomschlags wird in diesem Werk gespiegelt: Menschen, Mutationen leben im Untergrund der St. Petersburger Metrostation. Dabei gibt es immer noch Menschen denen es wie vorher gut geht und die als Verursacher ihre Schäfchen ins Trockene gebracht haben.

 

Andrej Djakow, 1978 geboren, lebt in St. Petersburg und interessiert sich schon seit seiner Kindheit für fantastische Literatur. Er arbeitet als Auditor für Qualitätsmanagement und ist einer der erfolgreichsten und beliebtesten Autoren des „Metro 2033“-Universum.

Wir schreiben das Jahr 2033. Vor Jahren hat ein schrecklicher Atomkrieg weite Teile der Welt verwüstet. Nur in den gigantischen U-Bahn-Netzen der Städte konnten die Menschen überleben. So wie der zwölfjährige Waisenjunge Gleb, der sein Dasein im Untergrund der St. Petersburger Metro fristet. Eines Tages wird er mit einer Gruppe von Gefährten auf eine gefährliche Expedition geschickt, die sie an die verstrahlte und von Mutanten besiedelte Oberfläche führt. Für Gleb beginnt das größte Abenteuer seines Lebens.

Andrej Djakow: Dunkelheit – Die St.-Petersburg-Trilogie, Drei Romane in einem Band, Originaltitel: Die Reise ins Licht, Die Reise in die Dunkelheit, Hinter dem Horizont, Originalverlag: Heyne, aus dem Russischen von Olaf Terpitz, Matthias Dondl, Paperback, Broschur, 1.136 Seiten,  3 s/w Abbildungen, ISBN: 978-3-453-31760-4, € 14,99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *