Michelle Cohen Corasanti: „ Der Junge, der vom Frieden träumte“

Der Junge der vom Frieden träumteMit Recht! Was der „Drachenläufer“ für Afghanistan, ist „ Der Junge, der vom Frieden träumte“ für Palästina The Huffington Post.  Der zwölfjährige Palästinenserjunge Ahmed kämpft um das Überleben seiner Familie, der einst in Palästina eine blühende Orangenfarm gehörte, lange bevor es von den Israelis annektiert wurde. Auf der spielerischen Jagd nach einem Schmetterling kommt seine zweijährige Schwester Amal in einem Minenfeld ums Leben. Als auch noch sein Vater verhaftet wird und der Familie alles genommen wird, ist er der einzige der sie retten kann. Denn Ahmed ist ein Mathematikgenie und erhält eines der begehrten Stipendien an der Universität von Tel Aviv. Doch dort ist er der einzige Palästinenser unter Juden.

Weiterlesen

Corruption, Don Winslow

Es gibt gute Thriller, es gibt fantastische Thriller, doch die absolute Superlative sind die Thriller von Don Winslow! Mit seinem neuen Werk Corruption hat der Autor wieder einen Weltbestseller hingelegt, dass weiß man, wenn man das Buch gelesen hat. Denny Malone ist ein Detective beim NYPD. Er leitet seine fünfköpfige Task-Force für den Bereich Manhattan North, sie beherrschen die Straßen genau wie die Dealer, Mafia und Gangs. Diese Polizisten sind die weißen Ritter von Manhattan und Malone ihr König. Jedoch sind ihre Westen nicht so weiß, eher grau, denn um den Frieden auf den Straßen aufrechtzuerhalten, werden Beweise untergeschoben, Staatsanwälte bestochen, Zeugen manipuliert. Die Korruption hat sich in das Leben der Detectives eingeschlichen, was zu Beginn nur der Gerechtigkeit dienen sollte, wurde mit der Zeit auch ein lukrativer Nebenverdienst. Als das FBI Malone bei einer dieser Bestechungen abhört, wird er zum Spielball der Autorität. Man verlangt von ihm, seine Kollegen zu verraten. Ein Schritt folgt dem anderen und dann ist Malones Leben plötzlich völlig aus den Fugen geraten. Weiterlesen

Ulrike Ladnar: Frankfurter Szenen

Frankfurter SzenenWährend des Ersten Weltkriegs machte die Frankfurter Theaterszene besonders durch die Inszenierung expressionistischer Werke auf sich aufmerksam. Im Fokus standen um 1917 vor allem Anti-Kriegs-Dramen, die unter anderem auch die Kriegsmüdigkeit und die gesellschaftlichen Einschränkungen widerspiegelten. In diese Zeit siedelt die Autorin Ulrike Ladnar ihren neuen historischen Roman »Frankfurter Szenen« an. Dabei bring sie eine Menge Fakten hervor, die selbst alten Frankfurtern nicht sehr geläufig sind. Eine echte Zeitreise bei der man hautnah spürt, wie die Atmosphäre im Kriegsgebeutelten Frankfurt war. Die Endzeitstimmung des Krieges mit seine Gefallenen, psychisch wie physisch gebrochen Menschen wird sehr deutlich.

Weiterlesen

The Girl Before, JP Delaney

Delaney_The Girl Before

Wie weit würde man gehen, um in ein Traumhaus einzuziehen? Edward Monkford ist nicht nur ein gefeierter Stararchitekt, er ist auch ein Querdenker und genial, doch etwas antisozial und nimmt nicht jeden als Mieter. Wer bereit ist in dem Haus nach seinen Regeln zu leben, einen mehr als nur intimen Fragebogen auszufüllen und ebenfalls gewillt, sich durch die modernste Technik in dem Haus so gut wie überwachen zu lassen, hat eine Chance, akzeptiert zu werden. Janes Leben ist durch einen harten Schicksalsschlag auf den Kopf gestellt, doch sie verliebt sich in das Haus in der Folgate Street Nr.1. Zu ihrer Überraschung wird sie als Mieterin angenommen und ist überglücklich, bis sie erfährt, dass ihre Vorgängerin in besagtem Haus zu Tode kam. Eine junge Frau, die Jane unglaublich ähnlich sah!

Weiterlesen

Playground, Lars Kepler

9783492060462

Playground ist eine gewagte, neue Idee von dem Autorenpaar, das unter dem Pseudonym Lars Kepler schreibt. Deshalb wird das Buch auch als Roman tituliert und nicht als Thriller, was es im Grund genommen ist. Doch der eklatante Unterschied ist, der Thriller spielt in der Totenwelt oder dem Vorhof davon, ohne jedoch nur eine Sekunde das Fantasie- oder Horrorgenre überhaupt zu streifen.

Jasim, ehemaliger Lieutenant der Armee, rettete während eines Militäreinsatzes den meisten ihrer Kameraden das Leben, wurde jedoch so schwer verletzt, dass sie für eine Minute klinisch tot war. Was die Ärzte als posttraumatische Halluzination abtun, war für Jasmin jedoch eine Realität, die ihr auch lange, nachdem sie den Militärdienst hinter sich gelassen hat, immer noch erschreckend real erscheint. Als sie Jahre später mit ihrem kleinen Sohn einen tragischen Autounfall hat, passiert ihr die gleiche Nahtoderfahrung. Erneut befindet sie sich im Vorhof des endgültigen Todes, wo Menschen darauf warten wieder ins Leben zurückzukehren. Nur dieses Mal ist sie nicht allein, sie muss auch um die Rückkehr ihres fünfjährigen Sohnes kämpfen.

Weiterlesen

Nikolaus Wachsmann: KL Die Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager

KL Die GeschichteEin Standartwerk zu diesem Thema meint Sir Richard Evans. Dem kann sich die Redaktion nur anschließen. Wenn es um Ordnung geht scheinen wir Deutschen führend zu sein. Auch in diesem zutiefst unmoralischen Zustand der Kasernierung von Menschen um diese durch Ausbeutung zu vernichten, haben Bürokraten ein System entwickelt dass unglaublich erscheint. Es ist ein monumentales Werk, dass als Literaturhinweis über 260 Seiten im Anhang aufführt. Wachsmann hat die monumentale Geschichte der Konzentrationslager von 1933 bis zu deren Auflösung 1945 recherschiert. Täter und Opfer werden von der jeweiligen Perspektive geschildert. Ein Werk das erschüttert und warnt.

Weiterlesen

Matthew Quirk: Die Direktive

Bl_TB_Quirk_Die Direktive.inddEin echter Handwerker dieser Mike Ford, der Protagonist des Autors Matthew Quirk. Einer der aus einer Gangster Dynastie stammt und nun bürgerlich geworden, aus diesem Milieu herausgerissen wird. Gott sei Dank hat er die früher erlernten Fähigkeiten nicht verlernt und kann das alte Netzwerk seines Vaters nutzen. Krimiunterhaltung mit einem echten Helden der mit allen Wassern gewaschen ist.

 

 

Weiterlesen

Alex Beer: Der Zweite Reiter, Ein Fall für August Emmerich

Der 2. ReiterDie Autorin hat Ihrem Buch einen Satz von Martin Kessel vorangestellt: „Der Krieg hat einen langen Arm. Noch lange nachdem er vorbei ist, holt er sich seine Opfer.“ Diese Opfer sind ausgemergelte sprichwörtlich am Hungertuch nagende Menschen. In Mietskasernen hausende, sich zu 30st eine Toilette teilende Menschen, schildert das sehr bemerkenswerte Buch. Dazwischen ein Polizeiagent der auch verletzt dem Krieg entronnen, sich mit der Wiener Unterwelt auseinandersetzen muss. Die Autorin hat sich an den real existierenden Schauplätzen und historischen Gegebenheiten orientiert. Der Roman ist in einer Reihe der Sozialromane wie früher Dostojewski und andere russische Erzähler, zu sehen.

Weiterlesen

Stiefkind, S. K. Tremayne

Tremayne, Stiefkind_Druck

„Gestern Nacht träumte ich, ich sei wieder in Manderley“, wenn dieser Satz ihnen eine Gänsehaut einjagt, sie sofort an Hitchcocks fantastischen Film, nach dem gleichnamigen Roman Rebecca von Daphne de Maurier denken, dann sind Sie bei diesem Buch völlig richtig! Carnhallow im stürmisch wilden Cornwall ist zwar nicht Manderley, doch genauso düster, mit mehr geheimer Vergangenheit, als einem lieb ist. Rachel hat das große Los gezogen, einen der reichsten Witwer Englands geheiratet und auch einen wundervollen kleinen Stiefsohn mit dazubekommen. Sofort zieht sie in das alte Herrenhaus, auch wenn ihr Mann David während der Woche in London arbeitet. Kaum dort angekommen, verändert sich der kleine Junge, den sie so liebt. Das Haus wird unheimlich, ihr Mann mürrisch und dann macht ihr Stiefsohn Rachel eine Prophezeiung: Weihnachten bist du tot!

Weiterlesen

DVD Film Monstertrucks, Universal Pictures

monster_trucks_2d_xp_dvd

Ein Familienabenteuer, das eine Mischung aus Free Willy und Transformer ist und auch etwas von ET hat. Bei einer Ölbohrung kommt es zu einer Explosion, die einige Exemplare einer ganz neuen Spezies an die Oberfläche befördert. Ein Riesenproblem für die Ölfirma, da man ihnen die Bohrlizenz entziehen wird, wenn das an die Öffentlichkeit kommt. So nimmt man zwei der Exemplare gefangen und will sie heimlich verschwinden lassen. Das Problem dabei, eines der glitschigen,  cleveren Kerlchen konnte entwischen und landet bei einem Teenager. Er ist ein absoluter Fan von Monstertrucks, doch kann mit seinem selbstgebauten Pick-Up nicht punkten. Genau bis zu dem Zeitpunkt, als sein ganz persönliches neues Monster in seinem Truck landet. Ein netter und auch niedlicher Film, über Freundschaft, Trucks und Teenagerliebe. Unterhaltsamer Familienspaß auch für die Kleinsten, die danach bestimmt ein eigenes von den goldigen Monstern haben möchten.

Weiterlesen