Christian v. Ditfurth: Terrorland, Ein De-Bodt-Thriller

Christian von Ditfurth lässt es wieder einmal krachen. Auf den ersten 50 Seiten gibt es wieder unzählige Tote, und ein Ende des Terrorismus ist nicht abzusehen. In Berlin dann die Kanzlerin wieder ihren besten Ermittler Eugen de Bodt. Der sammelt wie in den vorherigen Romanen des Autors seine internationalen Ermittler um sich um dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Diesmal nimmt de Bodt wieder seinen Lieblingsphilosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel als Unterstützer zu Hilfe. Besonders interessant ist der Bezug zu den Wahlen in den USA. Unnachahmliche Weise bezieht er sich auf den gegenwärtigen Präsidenten und auf dessen Verhalten sowie der Regierungsfähigkeit dieses Menschen. Alles zusammen ist wieder ein herausragender Kriminalroman entstanden, der seinesgleichen sucht. Weiterlesen

Francine und die total heiße Phase, Wechseljahre für Anfängerinnen, Francine Oomen

Ich war 52 und fand es gar nicht komisch, ich SELBST zu sein. Damit beginnt Francine Oomens geniale Geschichte, ein Comic, ein illustriertes Fachbuch und eine Autobiographie über die schwierige Zeit der Wechseljahre. Ich wünschte nur, dass ich dieses Buch früher in der Hand gehalten hätte, es hätte mir viel Sorgen erspart. Denn nicht nur werden einige der sehr beängstigenden Veränderungen von Kopf, Körper und Seele in dieser Zeit fachmännisch erklärt, man hat auch das Gefühl nicht alleine damit zu sein. Die Autorin trifft den Punkt so genau, dass ich nicht nur zustimmend schmunzelte, sondern auch immer wieder erleichtert aufatmete. Alles gar nicht so schlimm, geht vorbei! Wie schön, dass dieses Thema so ohne Wenn und Aber offen angegangen wird. Feminismus hin oder her, die Wechseljahre werden leider immer noch zu oft totgeschwiegen.

Meine Damen, aber auch meine Herren, denn Sie sind auch betroffen von den hormonellen Veränderungen, gönnen Sie sich dieses fantastische Buch. Denn dann kann man auch als Anfänger mit den Wechseljahren endlich umgehen. Von mir eine hundertprozentige Empfehlung!

Weiterlesen

Inge Löhnig: Ich bin Dein Tod

Ich bin dein Tod! Diese Warnung schriftlich oder per Mail erhalten, leichtfertig als Scherz abgetan, das hat tödliche Folgen. Inge Löhnig hat wieder zugeschlagen. Ein Krimi der besonderen Art. Ein Krimi in dem man mehr Verständnis für den Täter entwickelt und wenig Mitleid mit den Opfern hat. Ist das Rechtens? Worum geht es? Kommissar Dühnfort hat eine neue Stelle in der Abteilung Operative Fallanalyse dem OFK angetreten. Er muss sich als erstes bei den neuen Kollegen bewähren. Er selbst leidet unter den Spitzen der neuen Kollegen und, dass er vom operativen Geschehen ausgeschlossen ist. Als Profiler wird er mit seinem Team zur Fallanalyse zu mehreren Tatorten gerufen. Immer wenn die Kollegen nicht weiter wissen werden sie darum gebeten, ihre  Sichtweite mit in die Ermittlungen einfließen zu lassen. Bald erkennt er, dass ein Zusammenhang von den sehr unterschiedlichen Tatorten und Ausführungen der Morde besteht. Doch sein neuer Chef will von einem Serienmörder nichts wissen. Weiterlesen

Jürgen Heimbach: Die Rote Hand

Frankfurt 1959, in dieser noch vom Krieg zerstörten Stadt, tummeln sich Kriegsgewinnler Geheimdienste und andere üble Gestalten. Einen Bombenanschlag auf einen Waffenhändler in Frankfurt nimmt der Autor zum Anlass, daraus eine auf Tatsachen beruhende spannende Geschichte zu schreiben. Die rote Hand hat tatsächlich existiert. Es war der Deckname des französischen Geheimdienstes, der in Deutschland Waffenschieber und Waffenhändler bedroht hat, die Waffen an die algerische Widerstandsbewegung geliefert haben.  Eine spannende Geschichte die in einer Atmosphäre spielt, die jeder der in Frankfurt einmal gelebt hat, nachvollziehen kann. Weiterlesen

Esi Edugyan: Washington Black

Ein Buch das geradezu für die gegenwärtige Rassismus Diskussion gemacht ist. Sklaverei, Ausbeutung, Kolonialismus, Menschenverachtung, all dies spielt in diesem Roman eine dominierende Rolle. Ein schwarzer Junge berichtet von seinen Erlebnissen auf einer Zuckerrohrplantage und wird von einem Besitzer für Experimente gebraucht. Mit ihm geht er auch auf Reisen. Dabei trifft er auf die unterschiedlichsten Menschen und macht erstaunliche Erfahrungen. Ein Abenteuerroman, der spannende und tiefe Einblicke in koloniale Denk- und Handlungsweisen ermöglicht. Weiterlesen

Mary L. Trump: Zu Viel und Nie Genug, Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf

Es ist schon erstaunlich und es gehört sicherlich sehr viel Mut dazu. Zusätzlich muss man sich als engstes Familienmitglied, als Tochter von Freddy Trump, dem Bruder von Donald Trump über die eventuellen Folgen und der Familienächtung im Klaren sein, dieses Buch zu veröffentlichen. Mary L. Trump, die Nichte des derzeitigen Präsidenten der USA Donald Trump hat am Derner Institute of Advanced Psychological Studies in New York promoviert und lehrte in den Fachbereichen Trauma-Therapie, Psychologie und Entwicklungstherapie. Aus dieser fachlichen Ausbildung heraus und weil sie einen großen Teil ihre Kindheit im Hause ihrer Großeltern verbracht hat, sozusagen im Beisein von Donald Trump aufgewachsen ist, hat sie die persönliche Entwicklung von Donald Trump aufgezeichnet und mit psychologischem Hintergrund belegt. Weiterlesen

Kevin Major: CARIBOU

Caribou ist der Name eines Fährschiffes das von Neufundland 1942 aufbrach und kurz vor seinem Ziel durch ein deutsches U-Boot versenkt wurde. Dabei kamen 137 Menschen ums Leben. Der Autor schildert uns eindringlich die Innenwelten der Menschen, die mit diesem kriegsbedingten Zusammentreffen zu tun haben. Der deutsche U-Boot Kommandant auf der einen Seite und die Besatzung und Passagiere der wäre auf der anderen Seite sind stellvertretend für alle Menschen die in dieser Zeit im Krieg oder vom Krieg betroffen sind. Der Autor vermeidet es ein Freund – Feindbild zu zeichnen sondern macht deutlich, dass wenn es zu einem Krieg kommt es nur Verlierer geben kann. Der zweite Weltkrieg hat über 50 Millionen Tote gekostet. Einen ausführlichen Anhang dieses Buches macht deutlich, dass der Autor umfangreiche Recherchearbeit geleistet hat. Weiterlesen

Garry Disher: Hope Hill Drive

Wenn Garry Disher seinen Protagonisten Constable Hirschhausen um die Weihnachtszeit im australischen Ausblick auf Streife schickt, spürt man die unbarmherzige Sonne Australiens beim Lesen auf der Haut. Wir lernen die Menschen dieser gottverlassenen Gegend intensiv kennen und fragen uns unwillkürlich wie kann man dort leben und überleben. Der Constable stolpert unwillkürlich immer intensiver in immer intensivere Vergehen und Verbrechen. Die Lebensweise und Mentalität der Bewohner spiegelt sich in den desolaten Zuständen dieser Gegend. Unwillkürlich fragt man sich welche Chancen haben  eigentlich Menschen, die in diesem Umfeld aufwachsen müssen. Disher gelingt es wieder eine Geschichte hoch spannend und absolut realitätsnah zu erzählen. Weiterlesen

Roter Sarg, Sam Eastland Serie Pekkala Teil II

Pekkala, genannt das Smaragdauge, war unter Zar Nicolaus II. der gefürchtete Chefermittler der Romanovs. Gefürchtet nicht wegen seiner Brutalität oder seiner Macht, er war berüchtigt bei den Kriminellen wegen seiner außergewöhnlichen Ermittlungsmethoden. Nach der Oktoberrevolution teilte auch er einige Jahre das Schicksal, vieler Getreuen der Romanovs, im Gulag. Doch Pekkala überlebt, und als die UdSSR ihn kurz vor dem Zweiten Weltkrieg dringend braucht, wird er der persönliche Ermittler des Genossen Stalin. Der Generalsekretär der Partei mutmaßt, dass geheime Pläne über einen neuen Panzer, dem T-34, nach Deutschland verkauft werden sollen. Als Pekkala mit seinem Mitarbeiter Major Kirow auf dem geheimen Entwicklungsgelände des T-34 ankommt, liegt der Chefentwickler Obers Nagorski zerquetscht unter dem Panzer. Eine rasante Ermittlung beginnt.

Großartige Kriminalliteratur, die süchtig macht!

Weiterlesen

Film: The Young Pope, DVD & Blu-ray

The Young Pope, was übersetzt Der Junge Papst bedeutet, ist eine italienische Fernsehserie, die als DVD und Blu-Ray auf dem deutschen Markt erhältlich ist.

Eine bitterböse Satire auf die katholische Kirche, dem Vatikan und dem ganzen Prozedere um das Amt des Papstes. Man sollte, bevor man sich die Serie ansieht einen gewissen Abstand zur Institution katholische Kirche haben, sonst kommt man aus dem Beichten nicht mehr heraus. Denn allein, sich diese herrlich abgedrehte, skurrile Verfilmung anzusehen, verlangt in den Augen der Würdenträger bestimmt zehn Ave Maria als Buße.

Paolo Sorrentino der die Drehbücher im Team und die Regie der zehn Folgen führte, macht vor keinem Tabu halt. Wir alle kennen die Missstände in der Kirche, die in den letzten Jahren immer offener diskutiert werden. Es sind nicht nur die unzähligen Missbrauchsfälle, der übertriebene Prunk à la Bischoff von Limburg oder die Sexskandalvorwürfe gegen Kardinälen, die Sorrentino aufgreift, er geht einen Schritt weiter und fragt: Was wäre, wenn der Papst die Kurie und den Vatikan völlig durcheinanderwirbelt? Um das zu tun, braucht Sorrentino einen jungen Papst Ende vierzig, am besten einen Amerikaner, und wenn der dann noch so überirdisch attraktiv ist, wie Jude Law, ist The Young Pope nicht mehr zu kontrollieren.

Für mich eine erstklassige Staffel, mit bemerkenswerten Schauspielern, irren Filmeinstellungen und vom Thema ein Balanceakt zwischen Komödie, Satire, völligem Blödsinn und genialer Filmkunst. Ich kann mich kaum erinnern, dass mich eine Serie so unglaublich unterhalten hat!

Wagen Sie es und sehen Sie sich The Young Pope an, denn wahrscheinlich in 2021, wird die zweite Staffel The New Pope, als deutsche DVD, Blu-Ray, mit einem göttlichen John Malkovich auf den deutschen Markt kommen.

Wer es bis dahin nicht erwarten kann, greift vielleicht wie ich, zur Originalversion der zweiten Staffel. Auch wenn sie nicht immer leicht verständlich ist, da ein stark italienisches oder auch deutschgefärbtes Englisch gesprochen wird.

Weiterlesen